Was du sagst bist du selbst

Wer kennt diesen Spruch noch aus der Kindheit?

ha ha ….Du bist ja doof ….. ha ha ….was du sagst bist du selbst.

Und wahr ist es, ich beschäftige mich seit langem mit der Erkenntnis, das alles und jeder, ein Spiegel seiner selbst ist.

Also, aufgepasst was du zu anderen sagst, denn das bedeutet das du selber nicht viel besser bist.  Was bedeutet das für dich?  Wie es in dir aussieht und sich anfühlt, das spiegelt dir deine Umgebung wieder. Die eigenen Spiegel zu erkennen ist jedoch nicht immer einfach.

Die Spiegel

„wir sind auf einer Wellenlänge“

Du kannst mit jemanden über alles reden, fühlst dich in seiner Gegenwart gut und ihr habt viele Gemeinsamkeiten.

Was spiegelt dir diese Person?  Alles was du auch bist…..

„wir sind -nicht- auf einer Wellenlänge“

Eine für dich provozierende, nicht vertrauenswürdige Person. Sie zeigt dir was du augenscheinlich nicht bist, JEDOCH wäre sie nicht da, wenn du nicht auch provozierende, nicht vertrauenswürdige Anteile in dir hättest.

WWAAAASSSS,  ich?  niemals…..

Doch !!

Sei mal ganz, ganz ehrlich zu dir, wenn du das nächste mal jemanden verurteilen möchtest oder sogar beleidigen, sei es persönlich oder über eine dritte Person, dann geh mal in dich und erforsche ob das nicht auch auf dich zutreffen würde.

Hier ein paar Beispiele:

„der ist ein Lügner“ – lügst du nicht auch schon mal? auch wenn es nur ein ganz kleines bisschen ist?

„das ist ein Spinner“ – spinnst du den niemals ? oder halten dich andere etwa alle für „normal“?

„die räumt niemals ihre Sachen auf“ – bist du so ordentlich? immer ? und überall?  Wirklich?

„der könnte ja mal schneller …….“ – bist du immer gleich schnell? oder kommt es schon mal vor das du irgendwas langsamer machst?

„der Schmarotzer“ –  Hast du noch nie etwas geschenkt bekommen und andere damit neidisch gemacht? sei es nun bewusst oder unbewusst.

Natürlich muss man wirklich sehr, sehr ehrlich zu sich sein und es sich einfach mal eingestehen, das man nicht wirklich etwas „Besseres“ ist.

goats-692660_960_720

Fazit ist, wenn ich mich über irgendjemanden aufrege oder wütend bin, dann gehe ich in mich und versuche zu verstehen warum. Was hat der andere getan was mich wütend macht. Meistens finde ich es sehr schnell raus und erlebe immer wieder AHA Effekte.

Na klar ….. das mache ich selber auch….

Nutze deine Spiegel um dich selber besser kennen zu lernen. Mit ein wenig Achtsamkeit gelingt es dir immer besser.

Und, was ich für ganz wichtig halte, du bekommst vielleicht ein wenig Verständnis für dein Gegenüber, denn letztendlich zeigt er dir nur das was DU bist!

Natürlich gibt es da noch die andere Seite, die nette, fürsorgliche Seite. Wenn jemand freundlich, zuvorkommend zu dir ist. Das sind auch deine Anteile. Sie zeigen dir deine eigene liebevolle Art.

Sei achtsam und genieße dich!

 

The Work von Byon Katie ist sicher auch interessant für dich, schaue hier.

Liebe Grüße

Natalie

 

 

 

2 Comments

Kommentar verfassen

Dies ist ein Demo-Shop für Testzwecke — Bestellungen werden nicht ausgeführt. Ausblenden