Natürliches Antibiotikum selbst herstellen

Antibiotikum leicht selbst gemacht.

Das Grundrezept reicht zurück in das mittelalterliche Europa.
Es kann viele Viren, Bakterien, Parasiten und Pilzerkrankungen sowie viele chronische Zustände heilen.
Dieses Antibiotikum fördert die Durchblutung und reinigt das Blut, ebenfalls stärkt es das Immunsystem und es wirkt antibakteriell.

Jedoch bei ernst zunehmenden Symptomen bitte unbedingt den Arzt oder Heilpraktiker aufsuchen.

 

 

Die Zubereitung ist total simpel:

  • 1/4 Tasse fein gehackter Knoblauch
  •  sowie 1/4 Tasse fein gehackte Zwiebeln
  • ebenso 1/4 Tasse geriebener Ingwer
  •  2 frische Peperoni ( die schärfsten die zu bekommen sind)
  •  geriebener Meerettich 2 EL
  •  2 EL Kurkuma Pulver.

 

Alles in ein Einweckglas füllen. Den Apfelessig ( 700 ML) darüber gießen, gut verschließen und schütteln.
Das Glas stellst du an einen kühlen und trockenem Platz. Warte 2 Wochen bevor du das Antibiotika trinkst.
Mehrmals täglich schütteln. Nach 14 Tagen presst de die Flüssigkeit in einen anderen Behälter.
Am besten benutzt du ein Sieb dafür.


Fertig ist das Meister Tonikum.

Es ist lange haltbar und braucht nicht im Kühlschrank aufbewahrt werden.
Es kann zB. auch als Salatdressing genutzt werden, einfach mit etwas Olivenöl mischen.
Ansonsten nimmst du zur  Vorbeugung einen EL pro Tag.
Gegen Krankheiten oder Infektionen nehmst du 1 EL bis zu 6 mal Tag.
Es ist für Schwangere und Kinder ebenfalls ungefährlich.

 

Fröhliches Gesundbleiben wünscht euch
eure Natalie

 

 

 

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: